Architekturplanung
Text

Beliebige Dächer planen, einfügen & bearbeiten

Lektion 57 Kapitel 1 Module 14

Dächer zeichnen und planen

Ein Dach stellt die Bekrönung des Gebäudes dar, dessen Form beliebig sein kann. Das ArCADiaProgramm fügt mehrflächige Dächer ein, die nach der Bearbeitung in ein- oder zweiflächige Dächer umgewandelt werden können. Die Höhe von Kniestocken und die Neigung der Dachflächen können für jede folgende Dachfläche verschieden sein. Beim Einfügen eines Daches muss man stets an die Höhe der Position denken. Ein Dach sollte in das Geschoss eingefügt werden, in dem es in der Wirklichkeit eingefügt werden würde. 

Zum Beispiel: Ein Erdgeschosshaus wird kein Dach haben, weil kein Erdgeschoss mit einer Decke bekrönt wird. Über der Decke eines Erdgeschosses gibt es noch ein weiteres Geschoss – das Dachgeschoss, auf das ein Dach dann eingefügt wird. In einem anderen Beispiel: Wenn wir über ein Nutzungsdachgeschoss verfügen, dann wird ein Dach in das Dachgeschoss eingefügt, aber nur dann, wenn eine Dachschräge im Dachgeschoss und nicht darüber vorhanden ist.


Beliebiges Dach einfügen 

Das Bedecken eines Gebäudes mit einem Dach kann durch Einfügen eines automatischen (an den Umriss des Geschosses angepasst) oder eines beliebigen Daches erfolgen, dessen Form durch das Definieren folgender Spitzen ausgewählt wird.

Vorgehensweise:

Menüleiste Architektur --> logische Menügruppe Gebäude -->  Dach

Nach dem Aufruf der Option erscheint folgendes Dialogfenster.

                                                   

Abb. 261 Einfügefenster für Dach

  • Bezugsniveau — das Geschoss, auf das das Dach eingefügt werden soll. Standardmäßig wird gerade ein aktives Geschoss als Bezug definiert. Es ist jedoch auch möglich, ein anderes Geschoss zu wählen.
  • Kniestock – die Höhenposition des Daches über dem Nullniveau des Geschosses (in welches es eingefügt wird).
  • Dachtraufe — der Überstand eines Daches, über der Außenkante einer Wand.
  • Schräge — die Neigung aller Dachteilflächen. Nach dem Einfügen eines Daches ist es möglich, die Neigung für alle oder nur für ausgewählte Dachflächen zu ändern.

Vor dem Einfügen steht das Eigenschaftsfenster zur Verfügung, in dem zusätzlich die Materialien definiert werden können, aus denen das Dach eingefügt wird. 


Abb. 262 Eigenschaftsfenster des Daches

Vor dem Einfügen hat das Dach keine Vorschau oder eine ausgefüllte Tabelle der Flächen, das wird nach Aufgabe des Grundrisses ergänzt. Davor können wir den Namen und die Nummer eingeben, die Materialien aufgeben, welche in den Zusammenstellungen und in der eingeführten Beschreibung des Elementes angezeigt werden.

ACHTUNG: Die Schichtdicke der aufgegebenen Materialien wird senkrecht berechnet (in Bezug auf die Z-Achse), und nicht senkrecht zur Neigung der Fläche.

Werden die Daten mit der Schaltfläche Ok, bestätigt, kann man zum Zeichnen des Daches übergehen, d.h. zum Anzeigen folgender Punkte seines Umrisses. 

Bei Aufgabe des Umrisses stehen die Optionen der Verfolgung, Bezuges und Punkteinfügen nach der Mitte bestimmten Abstandes zur Verfügung.


Abb. 263       Beispiel für ein eingefügtes Dach

Nach dem Einfügen des Daches können vorhandene Wände, Decken und Säulen auf das eingefügte Dach zugeschnitten werden (die detaillierte Beschreibung finden Sie im Kapitel Dach bearbeiten).

Die Beschreibung des Daches, das mit seinem Umriss erscheint, können Sie im Fenster Objekteigenschaften: Dach ausschalten.

Dach rechteckig einfügen 

Um ein Dach mit rechteckigem Umriss schneller einzufügen, können Sie die Option Dach rechteckig einfügen wählen.

Vorgehensweise:

Menüleiste Architektur --> logische Menügruppe Gebäude -->  Dach rechteckig

Nach der Auswahl der Option sollten Sie die Parameter des eingefügten Daches (Höhe des Kniestocks, Höhe der Dachtraufe und Neigung der Dachfläche und der Schicht) angeben. Danach definieren Sie durch die Angabe der Länge einer der Traufen die Dachbreite anhand von zwei Punkten. Durch ein solches Einfügen des Umrisses wird es möglich sein, einen rechteckigen Dachumriss in einem beliebigen Winkel einzufügen. 


Abb. 264           Beispielhaftes Dach, mit rechteckigem Umriss eingefügt

Dach automatisch einfügen 

Es gibt die Möglichkeit, ein Dach einzufügen, das die gleiche Form wie das aktuelle Geschoss hat. Somit ist es nicht notwendig, die folgenden Spitzen zu definieren. Sie können dazu die Option Dach automatisch wählen. 

Vorgehensweise:

Menüleiste Architektur --> logische Menügruppe Gebäude ->  Dach automatisch

Nach dem Aufrufen des Befehls und der Definition der Parameter (Höhe des Kniestocks, Neigung , Traufe und der Materialien für die Schichten) müssen Sie nur noch auf den Umriss des Geschosses klicken und das Dach wird auf den Grundriss eingefügt.


Abb. 265 Eigenschaftenfenster für eingefügtes Dach

Ab der Version 6.0 finden Sie unter der Option Dach ein interaktives Vorschaufenster, das das schnelle Finden einer gewählten Dachfläche schnell ermöglicht. Nach dem Klicken auf eine gewählte Dachfläche wird sie im Vorschaufenster auf Blau markiert. Dasselbe bezieht sich auf die untere Tabelle, wo die Liste verschoben und eine entsprechende Dachfläche zur Bearbeitung markiert wird.

Um die Bearbeitung schneller auszuführen, können Sie den Wert für eine ganze Spalte ändern, z. B. für alle Dachtraufen. Dazu klicken Sie einfach auf den Namen der Spalte (in diesem Fall Dachtraufe) und geben einen entsprechenden Wert im Fenster ein.


Abb. 266 Feld zum Werteinfügen für alle Dachflächen

Ab der Version 6.2 ArCADia-ARCHITEKTUR finden Sie im Fenster Eigenschaften die Option Waagerechte Dachbegrenzung für ein eingefügtes Dach. Diese Option ermöglicht das Schneiden eines Daches in einer definierten Höhe, um z. B. ein Mansardendach (bestehend aus zwei Dächern) zu erstellen. 

Dach bearbeiten 

Ein eingefügtes Dach kann beliebig bearbeitet werden, indem die Parameter der folgenden Dachflächen geändert werden. 


Abb. 267  Bearbeitungsfenster für Dach

Bearbeitungswerkzeuge für Dach

 

Eigenschaften

Öffnet das Fenster Eigenschaften.

 

Stift und Schrift übertragen

Übernimmt die Einstellungen von Stiften (Liniendicke, Linienart) sowie Größe und Schrift.

 

Format übertragen

Übernimmt den Elementtyp, sein Schema und seine Größe, und überträgt sie auf ein gewähltes Element.

 

Punkt hinzufügen

Fügt einen neuen Punkt (eine Spitze) im Umriss des Daches ein, der die Bearbeitung des Grundrisses ermöglicht.

 

Punkt entfernen

Entfernt eine markierte Spitze eines Daches.

 

Elementzuschnitt

Schneidet dem eingefügten Dach Wände, Decken, Säulen usw. zu.

 

Elementzuschnitt annullieren

Der früher definierte Elementzuschnitt wird annulliert und kehrt zur ursprünglichen Form zugeschnittener Elemente zurück.

 

Dachstuhl bearbeiten

Ein markiertes Dach wird in das Programm R3D3-Rama 3D übertragen, in dem die Holzkonstruktion automatisch erstellt wird, nachdem ein Element eingefügt oder bearbeitet worden ist.

 

Typ

Gespeicherte Zusammensetzung gemeinsamer Eigenschaften für viele Elemente vom selben Typ (Elementvorlage wird durch den Nutzer definiert).

       

Projektbibliothek

Bibliothek, die mit der gewählten Vorlage übereinstimmt. Die Bibliothek wird mit dem Fortschritt der Zeichnung beim Speichern sich folgender Typen erstellt.

 

Globale Bibliothek

Typenbibliothek, die mit dem Programm geliefert und die durch die Nutzerbibliothek erweitert wird, in der eigene Elementtypen zur Nutzung in folgenden Projekten gespeichert werden können.

 

Markierte Elemente entfernen.

Entfernt die Markierung.

 

Stiftarten

Definiert die Linienart, mit der ein einzufügendes Element gezeichnet wird.

 

Schriftarten

Definiert die Größe und die Art der Schrift, die ein Element beschreibt.

 

Oberflächen

Zuordnung der Materialien oder Texturen zu einzelnen Oberflächen eines einzufügenden Elementes.

 

Ab der Version ArCADia-ARCHITEKTUR 6.2 ist es möglich, ein waagerechtes Dach zuzuschneiden. Dank dessen erhalten Sie bei der Zusammenstellung von zwei Dächern ein Mansardendach. Diese Option finden Sie im Fenster Dacheigenschaften unter dem Namen und dem Bezugsgeschoss.


Abb. 268   Fragment des Eigenschaftenfensters für ein Dach mit Information über die Dachfläche

Ab dieser Version verfügt das Programm auch über die Möglichkeit des Ablesens der Größe einer Dachfläche und eines ganzen Daches.

In der neuen Programmversion wird beim Einfügen des Daches dem Dach eine Nummer zugeordnet, die das Finden eines Daches im Projektbaum des Projektmanagers vereinfacht. Wenn im Feld Dachnummer eine Ziffer entfernt wird, wird der angezeigte Name über keine Nummer verfügen.

Pen