Architekturplanung
Text

Dokument ebnen & Dokumente reparieren

Lektion 8 Module 1

Dokumente übertragen & reparieren

Bei der Übertragung des Dokuments in ein anderes Programm vom Typ CAD, das jedoch über kein Branchenmodul von ArCADia verfügt, muss die Datei vor ihrer Übertragung zerlegt werden. 



Vorgehensweise:


Abb. 12  Frage zur Bestätigung des Ebnens des Projekts

Nach der Bestätigung der Meldung wird das Projekt zerlegt. Das Projekt wird somit nicht mehr über Gebäude, Geschosse und andere Elemente verfügen. Ab diesem Zeitpunkt ist der Geschossgrundriss in Form von Linien vorhanden. Die 3D-Ansicht wird hingegen nicht mehr verfügbar sein. Ein auf diese Art und Weise gespeichertes Projekt wird auch keiner weiteren Bearbeitung durch ArCADia-Optionen mehr unterliegen. Es wird beispielsweise nicht mehr möglich sein, eine Wand zu verkürzen, weil sie zerlegt wurde und das Programm über keine Information mehr darüber verfügt. Diese Option ist sehr vorteilhaft für die Nutzer, die kein ArCADia-System zur Verfügung haben, sondern nur ein einfaches CAD -Programm.

ACHTUNG: Es ist zu beachten, dass man nach dem Ebnen des Projektes keine Systemoptionen einsetzt, weil sie die geebneten Elemente ersetzen. 

Dokument reparieren

Wenn ein Dokument beschädigt worden oder die Funktionen verschiedener architektonischer Elemente (Wände, Decken, Türen und Fenster usw.) fehlerhaft sind, dann sollten Sie das Dokument nach Fehlern durchsuchen lassen.

Vorgehensweise:

 Menüleiste System --> logische Menügruppe Projekt -->  Dokument reparieren

Sollte das Programm Fehler entdeckt haben, dann werden diese automatisch behoben. Werden keine Fehler gefunden, dann erscheint eine entsprechende Meldung und die Zeichnung wird neu geladen.

ACHTUNG: Es ist zu beachten, dass man nach dem Ebnen des Projektes keine Systemoptionen einsetzt, weil sie die geebneten Elemente ersetzen. 

Pen