ArCADia BIM 12
Text

F3D Datei importieren

Lektion 76 Kapitel 4 Module 6

ArCADia RAMA (R3D3-Rama 3D) in ArCADia öffnen

Das Modul ArCADia-ARCHITEKTUR verfügt über verschiedene Möglichkeiten der Kommunikation mit dem Programm ArCADia-RAMA in der 3D-Version R3D3-Rama. Aus dem Programm ArCADia-RAMA ist es möglich, die Dachgeometrie zu exportieren und zusammen mit dem in das Dach eingefügten Dachstuhl in das Modul zurückzukehren (ab Version 12); die Stabwerkskonstruktion kann importiert werden (ab Version 17) und alle Dächer des Projektes zusammen mit den Unterlegern modularer Achsraster können in R3D3-Rama 3D (ab Version 17) exportiert werden. Ab Version 17 ist das Programm ArCADia-RAMA in der Lage, das eigentliche Gebäudemodell einzulesen und das statische Modell darin darzustellen.


F3D Datei importieren

ACHTUNG: Option nur im Modul ArCADia-ARCHITEKTUR verfügbar.

Die Option importiert das Gerüst der in der Software ArCADia-RAMA (in der 3D-Version R3D3-Rama) erstellten Struktur, das nach dem Laden ein einziges Objekt sein wird, das aber in einzelne Elemente aufgeteilt werden kann, die bearbeitet werden können. Das Gerüst ist standardmäßig ein Objekt, aber wenn das Projekt mehr als ein Stockwerk hat, wird es in diese Stockwerke aufgeteilt.

Vorgehensweise:
  • Architektur Menüleiste --> Logische Menügruppe Gebäude -->   Import F3D
  • ArCADia-ARCHITEKTUR Symbolleiste -->   Importieren Sie das Stabtragwerk aus der F3D-Datei

Nach dem Aufrufen der Option wird das Fenster geöffnet, in dem Sie die Datei angeben müssen. Dann können Sie das Skelett einfügen oder noch vor dem Einfügen das Fenster wählen: Eigenschaften: Stahlskelett-Konstruktion:

Abb. 237. Eigenschaftenfenster für das eingeführte Skelett

Aussehen - Panel, das die Definition des Typs, der Farbe und der Dicke der Markierungen für das eingeführte Element auf der Projektion ermöglichen. In der 3D-Ansicht werden Bereiche gezeigt, deren Materialien auch in dieser Tafel festgelegt sind. Zusätzlich ist standardmäßig die Option Einfügepunkt anzeigen markiert und kann bei Bedarf deaktiviert werden.

Name - Name für das kombinierte Fachwerk.

Winkel - Drehwinkel der auf der Projektion eingefügten Struktur.

Absolute Höhe - die Lagehöhe der eingefügten Konstruktion.

In der Vorlage speichern - speichert in der Vorlage die Einstellungen der Markierungen, den gewählten Stil und andere Parameter des Elements.

Durch Drücken der OK-Taste können Sie zur Zeichnung zurückkehren und die Stange einführen. Die Einführung eines Elements erfolgt durch Angabe seiner Position. Während des Zeichnens stehen auf der Ebene des Einfügefensters, des Benachrichtigungsfensters oder des Befehlsbereichs die folgenden Funktionen zur Verfügung:

  • Bezug - ermöglicht das Einfügen des Fachwerks in der festgelegten Entfernung vom ausgewählten Punkt.  
  • Mitte zwischen zwei Punkten - beginnt mit dem Zeichnen des Elements in der Mitte des angegebenen Abstands (der Abstand wird durch die Angabe von zwei Punkten angegeben).
  • Nach Prozentsatz zwischen den Punkten - beginnt das Zeichnen des Elements in der voreingestellten prozentualen Teilung des angegebenen Abstands (der Abstand wird durch die Angabe von zwei Punkten angegeben).
  • Abbrechen - bricht die Funktion ohne Einfügen des Elements ab.

Abb. 238. Beispiel für eine in die Software importierte Skelettkonstruktion

Pen