Architekturplanung
Text

Geschosse in den Grundriss zeichnen

Lektion 28 Module 3

Geschosse in die Grundrissplanung einfügen

Bei Erstellung von architektonischen Grundrissen führt das ArCADia-Programm eine Ordnung der Zeichnungen durch, indem diese in Geschosse aufgeteilt werden. Um ein Geschoss definieren zu können, müssen die Basishöhe (Bezugshöhe) und die Gesamthöhe angegeben werden. In der unteren Abbildung finden Sie das Schema eines Geschosse



Abb. 133 Schema eines Geschosses, wo Hc die Gesamthöhe eines Geschosses und Po die Basishöhe (Bezugshöhe) eines Geschosses darstellen.


ACHTUNG: Um ein Projekt mit dem ArCADia-Programm zu beginnen, muss zumindest ein Geschoss vorhanden sein. Sollte zu Beginn kein Geschoss definiert worden sein, wird bei der ersten Nutzung des ArCADia-Werkzeugs ein Geschoss automatisch erstellt und ein Geschoss 0 benannt.

Geschosse in den Grundriss einfügen

Nach dem Beginn der Arbeit, nach dem Einfügen einer neuen Grundrissansicht, sowie nach der anschließenden Definition eines Gebäudes wird ein standardmäßiges Geschoss mit einer Basishöhe von 0 und 280 cm der Geschosshöhe erstellt. Um zu den Einstellungen für ein Geschoss zu gelangen und eigene Parameter einzustellen, markieren Sie das Symbol  Geschosseigenschaften, das sich über dem Geschossnamen befindet. 


Abb. 134 Markieren eines Geschosses im Projektmanager



Abb. 135 Eigenschaftenfenster für ein Geschoss

Ansicht der Raumbeschreibung – dieses Fenster ermöglicht das Erstellen einer Tabelle, die automatisch, zum Zeitpunkt des Abschlusses eines Umrisses, also bei der Erstellung eines Raumes, erstellt wird. Nähere Informationen hierzu finden Sie im Kapitel Geschossbeschreibung.

Parameter — siehe Kapitel Geschosse.

Sie können die Arbeit mit einem beliebigen Geschoss im Grundriss beginnen: Erdgeschoss, Fundamente, Dachgeschoss oder Stockwerk. Wichtig ist es nur, dass die Basishöhe (Bezugshöhe), die später auch in den Schnitten zu sehen ist, richtig definiert wird.

Ist zu Beginn kein Geschoss manuell definiert worden, wird bei der ersten Nutzung eines Werkzeugs ein Geschoss mit dem Namen Geschoss 0 mit den standardmäßigen Parametern für das Elementeinfügen (z. B. Wand) im Geschoss eingefügt. 

Die Ansicht auf der rechten Seite des Fensters zeigt die Verknüpfungen zwischen den vorhandenen Geschossen (schwarz) und dem gerade eingefügten oder bearbeiteten Geschoss (rot). Wenn der Nutzer Änderungen der Basishöhe oder der Gesamthöhe vornimmt, werden diese automatisch in der Vorschau visualisiert. 

Die Anzahl der Geschosse hängt vom gezeichneten Projekt ab und wird nur durch die Systemleistung Ihres Computers begrenzt.


Neues Geschoss oberhalb einfügen

Beim Einfügen folgender Geschosse sollte die Entscheidung getroffen werden, ob ein Geschoss unterhalb  Geschoss darunter hinzufügen oder oberhalb  Neues Geschoss oberhalb eines aktiven Geschosses im Grundriss hinzugefügt werden soll. 


Abb. 136 Eigenschaftenfenster für neues Geschoss oberhalb eines aktiven Geschosses im Grundriss

Operationen — dieses Feld wird beim Einfügen eines neuen Geschosses aktiviert. Hier erlauben es die Optionen, den Inhalt eines aktiven Geschosses zu kopieren und ein neues Geschoss als Bezugsgeschoss einzustellen.

Aktives Geschoss übernehmen — ermöglicht die Auswahl von Gruppen von Geschosselementen (verschiedener Branchen, soweit sie im Projekt vorhanden sind), die kopiert und mit einer neuen Ebene eingefügt werden sollen.

 


Abb. 137 Liste mit Elementen eines aktiven Geschosses, die im Grundriss kopiert werden können


Geschoss im Grundriss darstellen 

Standardmäßig erlaubt das Programm die Arbeit nur in dem gerade aktiven Geschoss im Grundriss. Alle anderen Geschosse (soweit sie eingefügt worden sind) sind in dieser Zeit nicht aktiv. Die nicht aktiven Geschosse im Grundriss können sichtbar (als graue Abbildung ohne Möglichkeit einer Bearbeitung) oder unsichtbar geschaltet werden. 

Alle Geschosse im Grundriss können als sichtbar oder unsichtbar geschaltet werden, unabhängig davon, ob sie aktiv oder inaktiv sind. Die Änderung der Sichtbarkeit erfolgt auf der Ebene Projektmanager durch das

Klicken auf das Symbol  Geschoss einblenden/ausblenden.

Zwischen Geschossen im Grundriss hin- und herschalten 

Standardmäßig wird das zuletzt hinzugefügte Geschoss im Grundriss aktiv geschaltet. Wenn es als einzelnes Geschoss eingefügt wurde, wird es automatisch aktiv geschaltet. Wenn noch andere Geschosse vorhanden sind, können Sie mit dem Fenster Projektmanager dazwischen umschalten, indem Sie doppelt auf den Geschossnamen klicken.

Die Reihenfolge aller Geschosse in der Liste des Projektmanagers entspricht ihren Basishöhen. Die niedrigsten Geschosse befinden sich also im unteren Teil der Liste. Um die Reihenfolge der Geschosse zu ändern, nutzen Sie folgende Schaltflächen:   Geschoss hochsetzen oder  Geschoss runtersetzen.

Die Basishöhen der Geschosse ändern sich dementsprechend im Grundriss.


Geschoss entfernen 

Um ein Geschoss zu entfernen, nutzen Sie die Schaltfläche im oberen Bereich des Dialogfensters Projektmanager  Geschoss entfernen.

Mit diesem Befehl werden alle Elemente auf diesem Geschoss entfernt. Davor erscheint noch ein Fenster, in dem die Entscheidung durch den Nutzer bestätigt werden kann. 


Geschoss beschreiben

In ArCADia werden die Räume automatisch bezeichnet. Die Bezeichnung hat die Form einer Tabelle, die in der Mitte eines Raumes platziert wird. Standardmäßig befinden sich in der Tabelle die Raumnummer, der Raumname, die Raumfläche und die Fußbodenoberfläche (z. B. Fußbodenplatten). Das Layout der Tabelle ist für ein ganzes Geschoss verfügbar und kann nicht nur für einen einzelnen Raum geändert werden. Die Auswahl der Elemente und das Layout der Tabelle finden Sie im Fenster Objekteigenschaften: Geschoss oder Räume.


Abb. 138 Layoutfenster für Raumtabelle


Pen