ArCADia BIM 12
Text

Grundrissansicht

Lektion 8 Kapitel 2 Module 2

Grundrisse einfügen

  • Projektmanager -->   Neue Ansicht (Obere rechte Ecke des Projektmanager Fensters)
  • Menüleiste Einfügen --> logische Menügruppe Ansicht -->   Neue Ansicht
  • ArCADia-SYSTEM Symbolleiste -->   Neue Ansicht

ACHTUNG: Eine nächste (neue) Grundrissansicht können Sie nur dann einfügen, wenn die Grundrissansicht aktiv ist. Ist eine andere Ansicht aktiv: Schnitt, 3D-Ansicht, Axonometrie usw., dann kann keine neue Grundrissansicht eingefügt werden. Es wird jedoch eine Meldung eingeblendet, dass man in die Grundrissansicht wechseln muss.

Die Grundrissansicht wird über den Projektmanager verwaltet und auch das Umschalten zwischen den Ansichten erfolgt über den Projektmanager.

Abb. 39. Projektmanager Fenster

Für einen Grundriss können nur ein Gebäude und ein Geschoss aktiv sein. Der Rest stellt nur eine Vorlageskizze dar und kann mit dem Symbol   ein- oder ausgeblendet werden. Dies bedeutet auch, dass das Einfügen und Bearbeiten von Elementen nur in dem Geschoss möglich ist, das mit dem Symbol   Geschoss aktiv versehen ist. Ein Geschoss wird aktiv geschaltet, indem doppelt auf das gewünschte Geschoss geklickt wird.

ACHTUNG: Für Ansichten wie: Projektion und CAD 3D müssen Sie die Ebene, auf der Sie arbeiten, aktivieren (dies gilt für ein Gebäude, das aus Objekten des ArCADia-Systems besteht). In anderen Ansichten gibt es keine aktive Ebene.

Ein Grundriss besteht aus Gebäuden, ein Gebäude aus Geschossen und Geschosse aus Elementgruppen: Brancheninstallationen, Wände, Türen, Stürzen, Decken usw. Das, was in der Ansicht gezeigt wird, hängt von den Einstellungen der Sichtbarkeit im Projektmanager ab.

Bei der Erstellung eines Projektes können beliebig viele Grundrisse eingefügt werden, wobei für jeden Grundriss unterschiedliche Elemente als sichtbar definiert werden können. Um zwischen den Ansichten zu schalten, klicken Sie auf die gewünschte Registerkarte der Ansicht (Name) rechts oder links vom Dialogfenster des Projektmanagers. Die Anzahl von Ansichten, die in ein Projekt eingefügt werden können, ist nur durch die Möglichkeiten des Computers begrenzt.

Um eine Grundrissansicht einzufügen, gehen Sie wie folgt vor:

Wählen Sie das Symbol Neue Ansicht   und seine Lage. Anschließend kann ein Grundriss eingefügt werden. Vor dem Einfügen eines Grundrisses oder danach können Sie die Einstellung seiner Eigenschaften vornehmen. Klicken Sie auf die Registerkarte mit der gegebenen Ansicht und wählen Sie aus dem Kontextmenü Eigenschaften Ansicht.

Abb. 40. Ausgewähltes Eigenschaftsfenster Ansicht

In diesem Fenster können Sie folgendermaßen wählen: Name, Art der Aktualisierung und Zeicheneinheit. Die ausgewählte Ansicht können Sie zusätzlich In 2D umwandeln, die ab jetzt nur aus Linien bestehen wird. Dies ermöglicht z. B. die Nachbearbeitung von Schnitteinzelheiten oder Details. Diese Optionen sind jedoch am Ende der Planungsarbeiten zu wählen, denn die in Zeichnung umgewandelte Ansicht wird nicht mehr mit den Änderungen im Projekt gezeichnet werden.

ACHTUNG:  Bei einem großen Projekt, das aus mehreren Ansichten besteht, kann es sich als notwendig erweisen, die Aktualisierung als manuell zu definieren. Dies beschleunigt die Arbeit am Projekt erheblich, da das in einer Ansicht eingefügte Element nicht auf den anderen Ansichten angezeigt werden muss. Die jeweilige Darstellung aller eingefügten Optionen auf mehr als einer Ansicht verlängert den Zeichenvorgang erheblich.

Pen