ArCADia BIM 12
Text

IFC Konverter

Lektion 70 Kapitel 2 Module 6

IFC Dateien in ArCADia BIM

Im IFC-Format gespeicherte Projekte werden mit dem Befehl IFC-Konverter eingegeben.

  • Einfügen Reiter --> Logische Menügruppe Daten -->   Konverter IFC
  • ArCADia-IFC RVT Symbolleiste -->   Daten aus IFC-Format importieren

Diese Funktion soll es ermöglichen, mit Projekten zu arbeiten, die in anderer Software (ArchiCAD, Revit, Allplan) erstellt wurden, wobei die Objekte der oben genannten Programme mit ArCADia-Objekten neu erstellt werden. Das bedeutet, dass Projektionen, die in anderen Programmen definiert wurden auch als genau diese Objekte wahrgenommen werden, nicht nur als Ansammlung an Linien, die Wände, Fenster, Türen darstellen. Sie gewährleisten volle Funktionalität und Bearbeitungsmöglichkeiten. Das bedeutet, dass die importierte Wand eine Wand sein wird, die als solche bearbeitbar ist, Fenster und Türen enthält, und weitere, falls nötig, hinzugefügt werden können.

ACHTUNG: Das ArCADia-System verarbeitet die importierten Objekte in logische Systemelemente, wenn sie bei der Definition des Projektes in einem anderen Programm nicht nach den Prinzipien der Erstellung des Baukörpers im System eingeführt werden, werden diese Elemente nicht geladen. Ein Beispiel sind Decken für alle Geschosse, die nur auf einem Stockwerk eingeführt werden. Die importierten Wände und Decken werden im Eigenschaftenfenster die Daten mit definierten Schichten, Materialtyp, Dicke haben, aber da die Softwarebibliotheken unterschiedlich sind, werden keine Schraffuren der Materialien angezeigt. Sie sollten entweder neue Materialien für diese Fächer entsprechend der Softwarebibliothek definieren oder neue Materialien in diese Bibliothek eingeben.

Pen