Architekturplanung
Text

Schornsteinschächte in den Grundriss einfügen

Lektion 45 Module 10

Schornsteinschächte im Grundriss zeichnen

In den Grundriss eines Geschosses kann man auch einen Schornsteinschacht einfügen. 

Vorgehensweise:

Menüleiste Architektur --> logische Menügruppe Gebäude -->  Schornsteinschacht

Standardmäßig wird ein einzelnes Schornsteinelement eingefügt. Diese Option kann jedoch geändert werden. Gehen Sie dazu zu Objekteigenschaften: Schornsteinschacht aus der folgenden Einfügeleiste über:


Abb. 196 Einfügefenster für Schornsteinschacht im Grundriss

Im oberen Fenster kann man die Anzahl der Schornsteine (Zeilen- und Spaltenzahl) sowie den Abstand zwischen ihnen im Schornsteinschacht definieren. Ein Schornsteinsatz kann zusätzlich mit Wänden umgezeichnet werden. Ihre Dicke und ihren Werkstoff können Sie in Wandeigenschaften definieren. Den Typ der Schornsteinleitungen (eine für einen ganzen Satz) können Sie in Schornsteineigenschaften definieren. Nach dem Einfügen eines Schachts können einzelne Schornsteinleitungen bearbeitet werden, z. B. kann man einen anderen Typ definieren.

Die Symbole Schachtwände ermöglichen das Aus- und Einschalten der einzeln eingefügten Wände um den Schacht. Man kann z.B. eine oder zwei Wände ausschalten, somit wird man den Schacht in der Ecke des Raumes stellen. 

In Vorlage speichern — speichert die Einstellung für Zeichenstifte, den ausgewählten Stil und andere Elementparameter in eine Vorlage.

Nach dem Drücken auf die Taste OK gelangen Sie in den Zeichnen-Modus des Schachts. Das Einfügen eines Elementes besteht im Definieren seiner Lage. Beim Einfügen eines Elementes sind auf der Ebene des Einfügefensters, des Meldungsfensters oder der Befehlsleiste folgende Funktionen zugänglich: 

  • Achsenrichtung – diese Option lokalisiert Punkte und Ränder von eingegebenen Elementen und führt von ihnen horizontale und vertikale Achsen zum Bildschirmrand aus oder – wenn es sich beispielsweise um einen Wandrand handelt – zeigt sie auch die Verlängerung einer solchen Linie an.
  • Bei Winkel – diese Option zeigt die im oberen Fenster definierten Ecken und bestimmt sie in Bezug auf früher eingegebene Elemente, z. B. von Rändern gezeichneter Wände. 
  • Erkennung von Elementen und Abschnitten – diese Option lokalisiert Ränder, Achsen, Ecken und Punkte der schon in das Projekt eingefügten Elemente und ermöglicht somit ein präzises Aufsetzen des Zeigers auf den gezeichneten Objekten.
  • Bezug — ermöglicht das Einfügen eines Schornsteins in einer definierten Entfernung zu einem gewählten Punkt. 
  • Zwischen Punkten (Mittelpunkt) — beginnt das Zeichnen einer Wand im Mittelpunkt einer definierten Entfernung (diese Entfernung wird durch das Definieren von zwei Punkten angegeben).
  • Zwischen Punkten (prozentual) — beginnt das Zeichnen einer Wand in einer prozentual definierten Aufteilung einer bestimmten Entfernung (diese Entfernung wird durch das Definieren von zwei Punkten angegeben).
  • Fertig — schließt das Einfügen von Schornsteinen ab.


Abb. 197 Beispiele von eingefügten Schornsteinschächten im Grundriss

Schacht in Form von Hohlziegel, ohne Abstände und umgebende Wände sowie Schacht mit Wänden und einem definierten Abstand zwischen Schornsteinleitungen.

Schornsteinschächte im Grundriss bearbeiten

Ein Schornsteinschacht wird nur während des Einfügens als ein Objekt betrachtet. Ein Objekt, das aus einer Schornsteingruppe besteht, und von einer Wand umfasst wird oder nicht. Nach dem Einfügen werden einzelne Elemente der eingefügten Gruppe, also Wände und Schornsteine, bearbeitet. Die Beschreibung ihrer Bearbeitung finden Sie in den Unterkapiteln Wände bearbeiten und Schornsteine bearbeiten.

Pen