Architekturplanung
Text

Treppen und Rampen im Grundriss bearbeiten

Lektion 53 Module 11

Treppen & Rampen bearbeiten

Treppen können verschoben, kopiert und entfernt werden. Darüber hinaus ist es möglich, die Breiten von einzelnen Treppenläufen/Auffahrten und Podesten zu ändern, Stufen vom Treppenlauf hinzuzufügen oder zu entfernen, Höhen von Treppen, Stufen und Podesten zu definieren. Einen Teil der Bearbeitungsoptionen finden Sie im Fenster Eigenschaften der Treppe, die sonstigen werden unmittelbar auf einer Zeichnung ausgeführt. Die Aktionsleiste ermöglicht Folgendes:


Abb. 237 Bearbeitungsfenster für Treppen und Rampen im Grundriss

Bearbeitungswerkzeuge für Treppen und Rampen im Grundriss

 

Eigenschaften

Öffnet das Fenster Eigenschaften.

 

Stift und Schrift übertragen

Übernimmt die Einstellungen von Stiften (Liniendicke, Linienart) sowie Größe und Schrift.

 

Treppenrichtung umdrehen

Ändert die Richtung eingefügter Treppen, indem

Treppeneingang auf Treppenausgang gewechselt wird.

 

Markierte Elemente entfernen

Entfernt die Markierung.

 

Stiftarten

Definiert die Linienart, mit der ein einzufügendes Element gezeichnet wird.

 

Schriftarten

Definiert die Größe und die Art der Schrift, die ein Element beschreiben.

 

Oberflächen

Zuordnung der Materialien oder Texturen zu einzelnen Oberflächen eines einzufügenden Elementes.

In allen Arten der Treppen ist das Feld Operationen identisch und steht für die Erstellung der Öffnung in der Decke über der eingefügten Treppe und ihre Anpassung oder nicht, nach allen Modifikationen der Treppenläufe. Bei Modifikationen im Schnitt der Öffnung soll man beachten, dass die Treppe im Geschoss darüber nur im Umriss dieser Öffnung sichtbar sind, aber nur der Öffnung, die zusammen mit der Treppe eingefügt wird. Wenn wir diese Öffnung ausschalten und eine andere einfügen (manchmal ist so schneller als mit folgenden Spitzen zu modifizieren), dann sollten wir beachten, dass in dieser Öffnung die Treppe im Geschoss darüber nicht sichtbar wird.

In allen Arten der Treppen in der Leiste Parameter gibt es neue Optionen. Die in diesem Teil des Fensters verfügbaren Parameter ändern sich je nach Art der Treppe, ob sie monolithisch ist (mit Trittstufe und Setzstufe) oder eine Schwebetreppe (mit Wangen oder ohne).

Wird die Option Trittstufe ein betätigt, werden die Parameter der Dicke der Trittstufe und die Länge des Vorsprungs aktiviert. Wird die Option Setzstufe ein  deaktiviert, wird die Option Wangen an aktiv, welche nach Markierung ihre Größen und die Lage gegenüber der Stufenkanten präsentiert: Dicke der WangeObere Höhe der Wange und untere Höhe der Wange. 


Abb. 238 Eigenschaftenfenster für Treppe nach dem Einfügen im Grundriss

  • Fenster Objekteigenschaften: Treppe für die in den Grundriss bzw. Projekt eingefügte ein- und mehrläufige Treppe.
  • Aussehen — die Auswahl der Darstellungsform von Treppen im Schnitt: ganz sichtbar, durchgeschnitten, durchgeschnitten mit Lauf darüber. Darüber hinaus ist es möglich zu definieren, ob die Treppenbeschreibung dargestellt wird oder nicht. Sie können auch die Schriftart der Beschreibung auswählen. 
  • Parameter — Größen von einzelnen Elementen (HöheBreite und Dicke), auf deren Grundlage die Schrittlänge berechnet wird. Die Stufenzahl im Treppenlauf finden Sie in der Tabelle. Die Laufbreite wird nicht im Fenster der Eigenschaften modifiziert, sondern auf dem Grundriss mit den blauen Griffpunkten, die nach der Markierung der Treppe verfügbar sind.

Die sonstigen Bearbeitungsoptionen (z. B. Treppenlaufbreite ändern) sind auf der Ebene der Zeichnung im Grundriss zugänglich.


Abb. 239 Eigenschaftenfenster für mehrläufige Treppe nach dem Einfügen

  • Fenster Objekteigenschaften: Treppe für mehrläufige Treppe
  • Aussehen — die Auswahl der Darstellungsform im Schnitt: ganz sichtbar, durchgeschnitten, durchgeschnitten mit Lauf darüber. Darüber hinaus ist es möglich zu definieren, ob die Treppenbeschreibung dargestellt wird oder auch nicht. Sie können auch die Schriftart der Beschreibung auswählen. 
  • Parameter — Größen von einzelnen Elementen (Höhe, Breite und Dicke), auf deren Grundlage die Schrittlänge berechnet wird. Die Schrittlänge umfasst die Schritttiefe in ihrer Symmetrieachse, die Mindesttiefe hingegen hilft bei einer entsprechenden Anordnung der Stufen. Die Stufenzahl im Treppenlauf finden Sie in der Tabelle. Dieselbe bezieht sich auch auf die Breite eines Treppenlaufs. Die Breite kann bei diesen Treppen nicht im Grundriss, sondern im Fenster Eigenschaften geändert werden. 
  • Operationen — die Erstellung einer Öffnung in der Decke über eine einzufügende Treppe und ihre Anpassung an alle Laufmodifikationen.

Die sonstigen Bearbeitungsoptionen (z. B. die Grundrissform eingefügter Treppe ändern) sind auf der Ebene der Zeichnung zugänglich.


Abb. 240 Eigenschaftenfenster für Wendeltreppe nach dem Einfügen

  • Fenster Objekteigenschaften: Treppe für Wendeltreppe
  • Aussehen — die Auswahl der Darstellungsform im Schnitt: ganz sichtbar, durchgeschnitten, durchgeschnitten mit Lauf darüber. Darüber hinaus ist es möglich zu definieren, ob die Treppenbeschreibung dargestellt wird oder nicht. Sie können auch die Schriftart der Beschreibung auswählen. 
  • Parameter — Größen von einzelnen Elementen (Höhe, Breite und Dicke), auf deren Grundlage die Schrittlänge berechnet wird. Es ist möglich, eine Säule in ein Treppenauge einzufügen. Minimale Stufentiefe für einen Treppenlauf ist nur als Information verfügbar, sie kann nicht geändert werden. Die Stufenzahl in einem Treppenlauf finden Sie in der Tabelle, dasselbe bezieht sich auf den Treppenwinkel.
  • Operationen — die Erstellung einer Öffnung in der Decke über eine einzufügende Treppe und ihre Anpassung an alle Laufmodifikationen.

Die Änderung der Treppenlaufbreite ist auf der Ebene der Zeichnung zugänglich.


Abb. 241 Eigenschaftenfenster für Rampe nach dem Einfügen

  • Fenster Objekteigenschaften: Treppe für Rampe
  • Aussehen — die Auswahl der Darstellungsform für eine Rampe im Schnitt: ganz sichtbar, durchgeschnitten, durchgeschnitten mit Lauf darüber. Darüber hinaus ist es möglich zu definieren, ob die Beschreibung dargestellt wird oder nicht. Sie können auch die Schriftart der Beschreibung auswählen. 
  • Parameter — Gründungsebene, Höhe und Dicke des Podests.
  • Operationen — die Erstellung einer Öffnung in der Decke über eine einzufügende Rampe und ihre Anpassung an alle Laufmodifikationen.

Die sonstigen Bearbeitungsoptionen, z. B. Breite eines Treppenlaufs/einer Auffahrt, sind auf der Ebene der Zeichnung zugänglich.

Pen